klar

Angabe des vollständigen Aktenzeichens aus der Gehaltsmitteilung unterstützt zügige Bearbeitung

Aufgrund zum 01.01.2016 durchgeführter Erweiterungen im Bereich der Personalnummern ist es wichtiger als bisher, dass Sie im Schriftverkehr mit uns Ihr vollständiges Aktenzeichen angeben. So können wir Ihre Anliegen schnellstmöglich der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter zur Bearbeitung zuleiten.

Das 15-stellige Aktenzeichen finden Sie rechts oben auf Ihren Gehaltsmitteilungen.

Sie können dieses Aktenzeichen ab sofort im Schriftverkehr verwenden.

 
Besoldung, Entgelt und Versorgung
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln