Niedersachen klar Logo

Stellenangebote Sachbearbeitung im Reisekostenreferat

Im Niedersächsischen Landesamt für Bezüge und Versorgung sind zum 01.06.2019 Arbeitsplätze für die

Sachbearbeitung (w/m/d)

im Referat 22 (Reisekosten) zu besetzen.

Die Arbeitsplätze sind nach Entgeltgruppe 9 Fallgruppe 3 des Teils I der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Die Aufgaben dieser Arbeitsplätze umfassen insbesondere:

  • die Prüfung und Bearbeitung von Anträgen auf Auszahlung von Reisekostenvergütung (Inland, Ausland) im Verfahren PTravel einschließlich der Abschlagszahlung und der stichprobenartigen Belegprüfung,
  • die Erteilung von mündlichen und schriftlichen Auskünften im Reisekostenrecht,
  • die Mitwirkung bei der Erstellung und Pflege von Handbüchern und Merkblättern,
  • die Beratung der PTravel- Nutzerinnen und Nutzer in den Dienststellen,
  • die Prüfung der Updates für die Referenz- und Produktionsdatenbanken,
  • die Meldung von erkannten Softwarefehlern an die Fachadministration,
  • die Einrichtung von Dienststellen in PTravel sowie die Betreuung und Beratung der Benutzerdatenverwaltung in den Dienststellen und
  • die Pflege berechnungs- und ablaufrelevanter Daten in PTravel-Datenbanken.

Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben sind umfassende Kenntnisse des Reisekosten- und Verwaltungsrechts sowie Kenntnisse des Steuer- und Haushaltsrechts und der maßgeblichen Vorschriften des Beamten-, Besoldungs-, Tarif- und Personalvertretungsrechts erforderlich. Sollten Sie noch keine Kenntnisse der o. g. Rechtsmaterien besitzen, müssen Sie in der Lage sein, sich diese Kenntnisse in kurzer Zeit anzueignen.

Das Verfahren PTravel wird demnächst durch ein neues, ausschließlich webbasiertes Verfahren abgelöst werden. Hierbei können Sie kreativ an dessen Entwicklung mitwirken. Für die Erledigung dieser Aufgaben müssen Sie kommunikativ sein und an Dienstreisen und Schulungen teilnehmen.

Der sichere Umgang mit den bei uns eingesetzten Informations- und Kommunikationstechniken, insbesondere mit den MS-Office Produkten Word, Excel und Outlook, wird vorausgesetzt.

Neben der Fähigkeit zur selbstständigen Tätigkeit müssen Sie auch in der Lage sein, teamorientiert zu arbeiten. Erwartet wird darüber hinaus ein hohes Maß an Belastbarkeit. Eine gründliche, termingerechte sowie kundenorientierte Arbeitsweise ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Arbeitserledigung.

Tarifbeschäftigte können sich bewerben, wenn sie die Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder den Angestellten- bzw. Verwaltungslehrgang I oder die Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber erfolgreich absolviert haben.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Arbeitsplätze sind teilzeitgeeignet. Der Teilzeitumfang muss mindestens der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit entsprechen.

Ggf. ist zu einem späteren Zeitpunkt Telearbeit nach den hierfür maßgeblichen Kriterien möglich.

Das NLBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Für weitere fachliche Auskünfte stehen Ihnen Herr Kirfel (Tel.: 0511 / 925-2225) als Referatsleiter 22 und aus dem Personalreferat Frau Löser (Tel.: 0511 / 925-2791) gern zur Verfügung.

Aussagekräftige Bewerbungen sind bis zum 15.05.2019 an das Niedersächsische Landesamt für Bezüge und Versorgung, Referat 11, 30149 Hannover, zu richten.

Eine E-Mail-Bewerbung können Sie als Datei im pdf-Format an NLBV-Bewerbung@nlbv.niedersachsen.de senden.

Bei Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir Sie, uns nur Kopien einzureichen, da wir die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden. Die zugesandten Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Sofern Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, ist der Bewerbung ein frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen den Bewerbungsunterlagen bitte das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte (unter Angabe der Ansprechpartnerin oder des Ansprechpartners in der jeweiligen Personaldienststelle) bei. Die Anforderung erfolgt bei Bedarf und nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch die Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung verschiedene Rechte als Bewerberinnen und Bewerber zustehen. Eine ausführliche Information, welche Rechte dies im Einzelnen sind und wie Ihre Daten verarbeitet werden, finden Sie auf den Internetseiten des Landesamtes für Bezüge und Versorgung www.nlbv.niedersachsen.de unter der Rubrik „Datenschutz“.


zurück April 2019 vor
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
14 01 02 03 04 05 06 07
15 08 09 10 11 12 13 14
16 15 16 17 18 19 20 21
17 22 23 24 25 26 27 28
18 29 30
19
jubelnder Mann
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln